Dreiecksbeziehungen

Eine Besonderheit der Paarbeziehung stellt die sogenannte Dreiecksbeziehung dar. Anderthalb Millionen Menschen sollen schätzungweise eine solche Liebe leben. Das heißt, dass sie selbst oder der Partner – in vielen Fällen sogar beide Partner – mit einer außenstehenden Person oft über Jahre in einer emotionalen und erotischen Beziehung zueinander stehen.

„Des Menschen Herz ist wie Quecksilber,

jetzt da, bald anderso,

heute so, morgen anders gesinnt.“

         ~ Martin Luther ~

Die Probleme sind dadurch vorprogrammiert, dass diese Beziehungen im Verborgenen bleiben, moralisch-ethische Fragen mit Niemandem erörtert werden können, Bedürfnisse aller Beteiligten nicht in Gänze erfüllt werden können und schier unlösbar scheinende Abhängigkeiten und Entscheidungsunfähigkeit alle Beteiligten psychisch und physisch belasten.

Die Erfahrung seit 2002 hat mir gezeigt, dass die spirituell-psychologische Analyse Klarheit über die Frage bringt, ob es sich bei der Dreieckskonstellation um eine ungeklärte Seelenpartnerschaft handelt, nachdem psychologisch eine Abhängigkeit ausgeschlossen wurde.

Auch für den um diese Thematik entstehenden Beratungsbedarf bist du in meiner Sprechstunde gut aufgehoben, egal ob du der oder die sogenannte Betrogene, der Mensch zwischen den Stühlen bzw. der oder die Außenstehende bist.

Liebe ist kein Verbrechen ~ Liebe ist das einzige, was real ist. Fühl‘ dich herzlich willkommen.